Waterkeep
...und Ihre Pflanzen sind glücklich.
Start  ≈  Waterkeep©  ≈  Enzyklopädie  ≈  Produkt-Info  ≈  Anwendungs-Anleitung  ≈  Referenzen  ≈  Shop  ≈  FAQ  ≈  Login
 SCHÄDLINGE & KRANKH. 

A
B
C
D
E
F
G
H
J
I
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X,Y,Z
*Krankheiten*
*Gegenmaßnahmen*
›› Nützlinge
›› Hausmittel
Enzyklopädie
‹‹ zurück
Wissensdatenbank

Phosphormangel

Zum Aufbau der Pflanzenmasse und zum reibungslosen Funktionieren des Stoffwechsels benötigt jede Pflanze eine gewisse Menge an Nährelementen. Als lebensnotwendig und in größeren Mengen erforderlich haben sich einschließlich des aus der Luft in Form von CO2 aufgenommenen Kohlenstoffs zehn Elemente erwiesen:

Metalle

K (Kalium)
Ca (Calcium)
Mg (Magnesium)
Fe (Eisen)

Nichtmetalle

C (Kohlenstoff)
O (Sauerstoff)
H (Wasserstoff)
N (Stickstoff)
S (Schwefel)
P (Phosphor)

Dabei brauchen die einzelnen Pflanzenarten diese Grundstoffe in verschiedenen Mengen und in einem unterschiedlichen Mengeverhältnis. Fehlt einer der Grundstoffe der Pflanze, so zeigt sie Mangelsymptome. Von den zehn Hauptnährstoffen werden N, P, und K als Kernelemente bezeichnet. Diese werden in relativ großen Mengen von den Pflanzen benötigt und müssen deshalb in ausreichenden Mengen den Zimmerpflanzen angeboten werden.

P Phosphor

Der Phosphor ist ein wichtiges Element bei der Bildung der Pflanzeneiweißstoffe. Zudem ist er als Bestandteil von ATP (Adenosin-Tri-Phosphat), dem Energieüberträger in der pflanzlichen Zelle, unentbehrlich für die Photosynthese und andere Stoffwechselvorgänge. [Die Photosynthese ist die Umwandlung von Sonnenenergie in biochemische Energie. Hierbei werden mit Hilfe der Sonnenenergie aus Kohlendioxid und Wasser Kohlenhydrate (Zucker) aufgebaut.] Phosphor fördert bei der Pflanze die Blüte und Samenbildung, sowie das Wurzelwachstum. Phosphormangel erkennt man an blaurotgrüner bis violetter Verfärbung der Blätter und schwacher Blüten- und Fruchtbildung.

© 2019 by Waterkeep   -   Kontakt · Anfahrt · Datenschutzerklärung · Impressum