Waterkeep
...und Ihre Pflanzen sind glücklich.
Start  ≈  Waterkeep©  ≈  Enzyklopädie  ≈  Produkt-Info  ≈  Anwendungs-Anleitung  ≈  Referenzen  ≈  Shop  ≈  FAQ  ≈  Login
 GRÄSER 

Wissenswertes
Vermehrung
Verzeichnis von A - Z
›› A
›› B
›› C
›› D
›› E
›› F
›› G
›› H
›› I
›› J
›› K
›› L
›› M
›› N
›› O
›› P
›› Q
›› R
›› S
›› T
›› U
›› V
›› W
›› X,Y,Z
Enzyklopädie
‹‹ zurück
Wissensdatenbank

Saat–Roggen (Secale cereale)

Familie der Süßgräser, einjähriges oder überwinterndes Ährengras, 70 – 200 cm hoch, Stengel und Blattspreiten bläulich bereift. Blattröhrchen am Spreitengrund kurz, kahl. Ligula bis 2 mm lang. Ähre nickend, mit langbegrannten, zwei-blütigen Ährchen. Fremdbefruchter. Seit der Bronzezeit als Kulturpflanze angebaut. Früher häufig von Mutterkornpilzen befallen.

Saat–Weizen (Triticum aestivum)
Familie der Süßgräser, einjähriges oder überwinterndes Ährengras, 70 – 160 cm hoch. Ähren meist aufrecht. Spreitengrund der dunkelgrünen Blätter mit langen, übereinandergreifenden, behaarten oder gewimperten Öhrchen. Ligula kurzgestutzt. Ährchen zwei- bis vier-blütig, bauchig, mit breiter Hüllspelze. Formenreich. Seit der Steinzeit als Kulturpflanze bekannt. Heute in vielen Sorten angebaut.
Samtgras (Öagurus ovatus)

L. fam. Süßgräser (Poaceae), einjähriges Ährenrispengras, 10 - 60 cm hoch. Aufrechter Stengel. Blattscheiden etwas aufgeblasen. Blattspreite kurz, flach, weichhaarig, 2 - 7 cm lang. Ährchen
8 - 10 mm lang, mit langen dünnen Grannen. Südeuropäische Art. In Mitteleuropa meist nur vorübergehend eingebürgert. Selten an sandigen, trockenen Standorten. Blüten V-VII.

Sand–Lieschgräser (Phleum arenarium)
Familie der Süßgräser, einjähriges Ährenrispengras, 5 – 25 cm hoch. Liegender oder knickig aufsteigender Stengel. Ährenrispe mit etwas verlängerten Seitenästen, daher beim Umbiegen lappig, eiförmig bis kurzwalzlich, etwa 1 – 4 cm lang. Hüllspelze lanzettlich zugespitzt. Selten in den Dünen der Küstengebieten und in offenem Flugsandrasen des Rheintals.
Sand-Zwerggras (Mibora minima)

Das Sand-Zwerggras gehört zur Familie der Süßgräser. Es ist ein einjähriges Ährengras und wird ca. 3 - 10 cm hoch. Es hat niederliegende oder aufsteigende Stengel. Die Ähre ist sehr schmal und fadendünn gestielt. Die Ährchen sind sehr klein und ein-blütig. Es ist ein seltenes, unbeständiges Gras auf trockenen, meist kalkarmen und ruderal beeinflussten Sandstandorten, das in Deutschland nur im Rhein-Main-Gebiet, sonst meist verschleppt vorkommt.

Schottische Quecke (Agropyron donianum)
Familie Süßgräser, mehrjähriges Ährengras; ca. 50 – 100 cm hoch. Aufrechter oder knickender Stengel. Blätter kahl, etwa 10 – 15 mm breit, am Rande mitunter eingerollt. Ähre schmal. Granne der Deckspelze viel kürzer als das Ährchen. Sehr seltenes Gras auf felsigem Untergrund, meist in Gewässernähe. Nur in Schottland an wenigen Standorten bekannt.
Sechszeilige Gerste (Hordeum vulgare)

Familie der Süßgräser, einjährig-überwinterndes Ährengras, 60 – 120 cm hoch. Blattröhrchen am Spreitengrund lang, kahl, übereinandergreifend. Ährchendrillinge der Ähre alle fruchtbar; entweder nur die äußeren Ährchen abstehend (Vierzeilige Gerste) oder alle Ährchen von der Spindel abgerückt (Sechszeilige Gerste). Seit der jüngeren Steinzeit als Kulturpflanze, überwiegend als Wintergetreide, angebaut.

Steppen–Lieschgras (Phleum phleoides)
Familie der Süßgräser, mehrjähriges Ährenrispengras, 30 – 60 cm hoch. Aufrechter, aber meist dünner Stengel. Ährenrispe mit verlängerten Seitenzweigen, daher beim Umbiegen lappig. Zerstreut bis selten im Trocken- und Halbtrockenrasen, an Rainen und in lichten Kiefernwäldern. Fehlt im Norden.
Strandhafer (Ammophila arenaria)

Familie Süßgräser, mehrjähriges Ährenrispengras, 60 – 100 cm hoch. Reich verzweigtes, sehr tiefreichendes Wurzelwerk. Stengel steif aufrecht. Blattspreite bis zu 3 mm breit, fast kahl, meist eingerollt und daher borstlich, bogig überhängend. Ährenrispe dicht zusammengezogen, bis 15 cm lang. Wenig salztolerante, jedoch sehr übersandungsfeste Art. Zur Festlegung von Weißdünen häufig angepflanzt. Nur im Küstengebiet.

Strand-Quecke, Strandweizen (Agropyron junceum)
Familie Süßgräser, mehrjähriges Ährengras; 30 – 80 cm hoch. Starr aufrechter Stengel. Nerven der Blattoberseite ziemlich dick, entgegenstehend, samtig behaart. Ährchen undeutlich zweizeilig, ziemlich breit, etwa 2 cm lang, fünf- bis acht-blütig. Vor allem im Küstenbereich am Hochflutsaum bei der Bildung von Vordünen und Weißdünen beteiligt, da es den Flutsand zum Stehen bringt und festigt.
Strandroggen, Blauer Helm (Elymus arenarius)

Familie der Süßgräser, mehrjähriges Ährengras, 60 – 120 cm hoch. Kriechendes Rhizom und lange Ausläufer. Stengel und Blätter blaugrün. Blattspreiten steif, oberseits rauh, etwas stechend, bis zu 10 mm breit, oft eingerollt. Ähre bis 30 cm lang und 2 cm breit. Ährchen drei-blütig. An den Küsten in Weißdünen ziemlich häufig, sonst slten und meist verschleppt.

© 2019 by Waterkeep   -   Kontakt · Anfahrt · Datenschutzerklärung · Impressum