Waterkeep
...und Ihre Pflanzen sind glücklich.
Start  ≈  Waterkeep©  ≈  Enzyklopädie  ≈  Produkt-Info  ≈  Anwendungs-Anleitung  ≈  Referenzen  ≈  Shop  ≈  FAQ  ≈  Login
 HEIL & GIFTPFLANZEN 

Wissenswertes
GIFTIGE: Wildpflanzen von A-Z
›› A
›› B
›› C
›› D
›› E
›› F
›› G
›› H
›› I
›› J
›› K
›› L
›› M
›› N
›› O
›› P
›› Q
›› R
›› S
›› T
›› U
›› V
›› W
›› XYZ
GIFTIGE: Zimmerpflanzen von A-Z
›› A.
›› B.
›› C.
›› D.
›› E.
›› F.
›› G.
›› H.
›› I.
›› J.
›› K.
›› L.
›› M.
›› N.
›› O.
›› P.
›› Q.
›› R.
›› S.
›› T.
›› U.
›› V.
›› W.
›› X,Y,Z
Enzyklopädie
‹‹ zurück
Wissensdatenbank

Christusdorn (Euphorbia milii)

Beschreibung und Herkunft:

Der Christusdorn wächst als Strauch und wird bis 90 cm hoch. Wie sein Name schon sagt, trägt er Dornen. Die Blüten sind rot und stehen in Dolden. Sie haben jeweils nur 2 Blütenblätter. Die Blütezeit ist von November - April. Die Pflanze trägt ovale, hellgrüne Laubblätter. Der Christusdorn hat seine Heimat in Madagaskar.

Giftstoffe, Wirkung und Symptome:

Die Pflanze enthält in ihrem Milchsaft Triterpene und Diterpenester. Eine Vergiftung zeigt sich durch Kopfschmerzen und Benommenheit. Es kann auch zum Schock und zur Schädigung der Nieren kommen.

Name:

Der Gattungsname der Wolfsmilchgewächse, Euphorbia, bezieht sich auf Euphorbos, Leibarzt des Königs Juba von Mauretanien (54 v. Chr.). Die Pflanze trägt auch den Namen Dornenkrone.


Calla (Zantedeschia aethiopica)
Siehe unter "Z", wie Zimmercalla!
Clivia miniata (Riemenblatt)

Siehe unter "R" wie Riemenblatt!

© 2019 by Waterkeep   -   Kontakt · Anfahrt · Datenschutzerklärung · Impressum