Waterkeep
...und Ihre Pflanzen sind glücklich.
Start  ≈  Waterkeep©  ≈  Enzyklopädie  ≈  Produkt-Info  ≈  Anwendungs-Anleitung  ≈  Referenzen  ≈  Shop  ≈  FAQ  ≈  Login
 HEIL & GIFTPFLANZEN 

Wissenswertes
GIFTIGE: Wildpflanzen von A-Z
›› A
›› B
›› C
›› D
›› E
›› F
›› G
›› H
›› I
›› J
›› K
›› L
›› M
›› N
›› O
›› P
›› Q
›› R
›› S
›› T
›› U
›› V
›› W
›› XYZ
GIFTIGE: Zimmerpflanzen von A-Z
›› A.
›› B.
›› C.
›› D.
›› E.
›› F.
›› G.
›› H.
›› I.
›› J.
›› K.
›› L.
›› M.
›› N.
›› O.
›› P.
›› Q.
›› R.
›› S.
›› T.
›› U.
›› V.
›› W.
›› X,Y,Z
Enzyklopädie
‹‹ zurück
Wissensdatenbank

Efeutute (Scindapsus spec.)

Beschreibung und Herkunft:

Die Efeutute ist ein Kletterstrauch mit ovalen, zugespitzten Blättern. Sie sind dunkelgrün und haben weiße, unregelmäßige Flecken. Die Efeutute bildet als Zimmerpflanze keine Blüte. Die Art Scindapsus aureus stammt von den Salomoninseln und S. pictus aus Indonesien.

Giftstoffe, Wirkung und Symptome:

Die Pflanzen enthalten aroinähnliche Scharfstoffe und Kalziumoxalat, das, wie bei den anderen Aronstabgewächsen auch, zu Verletzungen der Haut führen kann. Die Symptome sind äußerlich Entzündungen der betroffenen Hautpartien sowie der Augen. Innerlich bewirkt die Vergiftung zuerst Brennen und Anschwellen der Schleimhäute im Mund und der Zunge. Es erfolgt Übelkeit, Erbrechen, Magen- Darmbeschwerden mit Durchfall sowie Krämpfe.

Name:

Scindapsus war die griechische Bezeichnung für eine efeuähnliche Pflanze. Der Artname aureus heißt goldgelb und pictus bedeutet bemalt, womit sich diese Bezeichnungen auf die Blätter der einzelnen Arten beziehen.


Einblatt (Spathiphyllum wallisii)
Beschreibung und Herkunft:

Auffällig an dieser Pflanze ist die Blüte. Sie besteht aus einem weißen Hüllblatt, Spatha genannt, das den gelblichen Blütenkolben umgibt. Die Laubblätter sind langgestielt und länglich oval. Die Pflanze wird etwa 30 cm hoch und blüht oft zweimal im Jahr, nämlich im Frühjahr und im Herbst. Ähnliche Arten sind Spathiphyllum floribundum und S. cannifolium.
Das Einblatt stammt aus Kolumbien und Venezuela.

Giftstoffe, Wirkung und Symptome:

Die Pflanze enthält Scharfstoffe wie der Aronstab.
Die Giftstoffe bewirken Reizungen auf der Haut in Form von Brennen und Entzündungen. Die gleichen Symptome sind auch bei innerer Aufnahme festzustellen. So kommt es zu Reizungen und zum Anschwellen der Schleimhäute sowie zu Magen- und Darmbeschwerden mit Krämpfen.

Name:

Der Gattungsname Spathiphyllum setzt sich zusammen aus den griechischen Worten spathe für Blütenscheide und phyllon für Blatt. Der Gattungsname, wie auch die deutsche Bezeichnung, verweisen aus die Blütenform. Ein weiterer deutscher Name ist Blattfahne.


© 2019 by Waterkeep   -   Kontakt · Anfahrt · Datenschutzerklärung · Impressum