Waterkeep
...und Ihre Pflanzen sind glücklich.
Start  ≈  Waterkeep©  ≈  Enzyklopädie  ≈  Produkt-Info  ≈  Anwendungs-Anleitung  ≈  Referenzen  ≈  Shop  ≈  FAQ  ≈  Login
 *SPEZIELLE BEREICHE* 

ORCHIDEENWELT
›› Wissenswertes
›› Orchideen & Naturschutz
›› Europäische Orchideen
›› ›› Gattungen
›› ›› Hybriden
›› Farbanomalien
ROSENWELT
›› WISSENSWERTES
›› STANDORT & BODEN
›› QUALITÄTSMERKMALE
›› PFLEGE
KAKTEENWELT
›› WISSENSWERTES
›› KAKTEENPFLEGE
›› ›› Pflanzgefäße
›› ›› Erde
›› ›› Licht & Temperatur
›› ›› Bewässerung
›› ›› Umpflanzen
›› VERMEHRUNG
›› SORTENVERZEICHNIS
CARNIVORENWELT
›› WISSENSWERTES
›› ARTEN & FALLENFORMEN
›› VERZEICHNIS
›› ›› Pre-Carnivoren
›› ›› Carnivoren
TILLANDSIEN
›› WISSENSWERTES
›› PFLEGE
Enzyklopädie
‹‹ zurück
Wissensdatenbank

Giessen, aber richtig...

Es gibt nur zwei Regeln, die für richtiges Giessen wichtig sind:


  • Beobachte ständig die für das Leben der Pflanze wichtigen Faktoren Licht, Temperatur und Zustand des Bodens!

  • Beobachte das Aussehen deiner Pflanzen und halte den Lebensrhythmus der Sukkulenten ein, der durch die Verhältnisse am heimatlichen Standort gegeben ist!


Mit den ersten sonnigen Frühjahrstagen endet die Trockenzeit. Auch die extrem trocken und kühl gehaltenen Kakteen bekommen wieder etwas Wasser. Je höher die Sonne steigt und je mehr wir im Aussehen der Pflanze das beginnende Wachstum erkennen, desto kürzer werden die Abstände der Wassergaben.
Im Herbst und Frühjahr bei unregelmäßiger Sonneneinwirkung und stark schwankenden Temperaturen gießen wir morgens, jedoch nur an sonnigen Tagen. So verhüten wir, dass der Wurzelhals, die nässeempfindlichste Stelle am Körper der Kakteen, am Abend noch nass ist und zu faulen beginnt.



Weiteres...
Erst von April an bekommen die Kakteen und anderen Sukkulenten so viel Wasser, wie sie verbrauchen. Der Wurzelballen bildet frische Wurzelspitzen, der Wasserbedarf der Pflanze steigt zusehends. Wir gießen, sobald die Erde trocken ist, und zwar so durchdringend, dass auch die im unteren Teil des Topfes befindlichen Wurzeln genügend Wasser bekommen.

Ständiges gießen mit alkalischem Wasser (Leitungswasser) verändert die in der Kakteenerde gewünschte leicht saure chemische Reaktion dahingehend, dass wir zuletzt einen stark alkalischen Boden erhalten, in dem Kakteen nicht mehr gedeihen können. Wenn möglich sollte Regenwasser verwendet werden, dass man bequem über eine Wasserfalle sammeln kann.

Das beste Giesswasser ist immer noch Regenwasser, welches keinen Kalk enthält, den Kalk schadet unseren Kakteen. Ausserdem kann mit Regenwasser problemlos übergossen oder besprüht werden, ohne dass sich dabei hässliche Kalkflecken bilden.
Zusatz: Dünger...

Während der Wachstumszeit sollten Kakteen in regelmässigen Abständen gedüngt werden. Am einfachsten geschieht dies über das Giessen. Normalerweise genügt der im Fachhandel angebotene Kakteendünger vollkommen.

© 2019 by Waterkeep   -   Kontakt · Anfahrt · Datenschutzerklärung · Impressum