Waterkeep
...und Ihre Pflanzen sind glücklich.
Start  ≈  Waterkeep©  ≈  Enzyklopädie  ≈  Produkt-Info  ≈  Anwendungs-Anleitung  ≈  Referenzen  ≈  Shop  ≈  FAQ  ≈  Login
 *SPEZIELLE BEREICHE* 

ORCHIDEENWELT
›› Wissenswertes
›› Orchideen & Naturschutz
›› Europäische Orchideen
›› ›› Gattungen
›› ›› Hybriden
›› Farbanomalien
ROSENWELT
›› WISSENSWERTES
›› STANDORT & BODEN
›› QUALITÄTSMERKMALE
›› PFLEGE
KAKTEENWELT
›› WISSENSWERTES
›› KAKTEENPFLEGE
›› ›› Pflanzgefäße
›› ›› Erde
›› ›› Licht & Temperatur
›› ›› Bewässerung
›› ›› Umpflanzen
›› VERMEHRUNG
›› SORTENVERZEICHNIS
CARNIVORENWELT
›› WISSENSWERTES
›› ARTEN & FALLENFORMEN
›› VERZEICHNIS
›› ›› Pre-Carnivoren
›› ›› Carnivoren
TILLANDSIEN
›› WISSENSWERTES
›› PFLEGE
Enzyklopädie
‹‹ zurück
Wissensdatenbank

Allgemeines

In den letzten Jahren hat die Tillandsie - eine exotische Schönheit mit außergewöhnlicher Lebensweise - zunehmend die Herzen vieler Pflanzenfreunde erobert.

Die Tillandsie gehört zur Familie der Ananasgewächse (Bromeliaceen) und stammt ursprünglich aus Mittel- und Südamerika. Dort wächst sie als Aufsitzerpflanze (Epiphyt) auf Bäumen, abgestorbenen Baumteilen, Telefondrähten, Mauern und Dächern.

Besonderheiten....
In der Regel ist das Wurzelsystem bei den Tillandsien nicht so stark entwickelt wie bei anderen Pflanzen. Doch mit ihrem drahtigen Wurzelwerk halten sie sich an Baumrinden oder Felswänden enorm fest.

Tillandsien ernähren sich, wie die Mehrzahl der Bromeliengewächse, nicht oder nur zum Teil über die Wurzeln. Nur wenige bilden die sonst für die Ananasgewächse typischen zisternenhaften Blatt-Trichter.

Die Tillandsienblätter sind bei vielen Arten mit einer Schicht kleiner Schuppen bedeckt, die mehrere Funktionen ausüben. Sie schützen das Blattwerk vor zu starker Verdunstung und zum anderen halten sie damit einen kleinen Teil des Regenwasser fest.

Aber vor allem saugen sie mit dieser Einrichtung den allmorgendlichen Tau und die in ihm befindlichen Kleinstteilchen an Mineralstoffen auf.
Fortsetzung...

Eine ausreichende Luftbewegung ist unbedingt erforderlich. Stockende Luft und Feuchtigkeit auf den Pflanzen führen stets zu Fäulnis.

Allgemein läßt sich sagen, daß die grünen, dem Regenwaldklima entstammenden Arten, mehr Wärme, Feuchtigkeit und weniger Sonneneinstrahlung benötigen als die grauen Arten, welche sonnige Standorte bevorzugen und mit weniger Feuchtigkeit auskommen.

© 2019 by Waterkeep   -   Kontakt · Anfahrt · Datenschutzerklärung · Impressum