Waterkeep
...und Ihre Pflanzen sind glücklich.
Start  ≈  Waterkeep©  ≈  Enzyklopädie  ≈  Produkt-Info  ≈  Anwendungs-Anleitung  ≈  Referenzen  ≈  Shop  ≈  FAQ  ≈  Login
 TEICHANLAGEN 

Wissenswertes
Entwurf & Planung
›› Planung
›› Allgemeines
›› Entwurf
›› Wasserzonen
›› Teichbepflanzung
Technik
›› Allgemeines
›› Pumpentechnik
›› Wasserspiele & Fontäne
›› Filter
›› Teichbeleuchtung
Wasser
TEICHPFLEGE
›› KONTROLLE
›› TYPISCHE PROBLEME IM TEICH
Enzyklopädie
‹‹ zurück
Wissensdatenbank

Was plätschert da...?

Für viele Teichbesitzer ist nicht nur das optische Schauspiel reizvoll, sondern auch das Plätschern des fließenden Wassers ist interessant. Daher gibt es auf diesem Gebiet sehr viel Möglichkeiten und ein sehr großes Angebot. Ein Wasserspiel sollte daher sorgfältig und passend ausgesucht werden. Die Leistung der Pumpe sollte genau der gewünschten Fontäne angepasst werden.

Wasserglocken und kleine Schaumsprudler benötigen daher eine wesentlich kleinere Pumpe, als große Wasserfontänen mit einem großen Wasserdurchlass.
Herstellerkataloge (z.B. von GARDENA) bieten eine sehr gute Beratungshilfe.

Fontänaufsätze...
Die passenden Kombinationen sind sehr leicht zu erkennen, da Fontänenaufsätze und Pumpen gut zugeordnet sind. Welche Springhöhen eine Fontäne erreichen kann, ist in Tabellen und Diagrammen aufgelistet. Die Oberfläche des Gartenteichs bestimmt in der Regel die Größe des Wasserspiels. Komplizierte Spritzbilder und sehr hohe
Wasserfontänen sind nur für großflächige Teiche geeignet.

Für den kleineren Teich sollte man auf diese verzichten und nur eine kleine Wasserglocke oder einen einzelnen Wasserspeier verwenden.
Varianten...

Sollte man den Wunsch haben, das ein wenig Abwechslung ins Spiel kommt, bietet der Handel Sets mit verschiedenen Düsen an. So kann man, durch auswechseln der Düsen, immer neue Variationen schaffen.

Für Veränderungsmöglichkeiten sorgt schon eine Pumpe, die elektronisch geregelt wird. Eine Faustregel besagt: Die Fontänenhöhe sollte nicht größer als der Teichradius sein, denn sonst ist es möglich, das bei starkem Wind das hochgepumpte Wasser, außerhalb des Teiches niedergeht.

Zu beachten...
Auf diese Weise würde der Teich nach einiger Zeit leer gepumpt werden. Soll der Springbrunnen nicht in die Mitte, muss man den Abstand zum nächsten Ufer als Fontänenhöhe wählen. Ist die Pumpe nicht elektronisch verstellbar, lässt sich ihre Leistung nur beeinflussen, indem gepumptes Wasser vor der Fontäne abgeleitet wird.

Hier ist es günstig, wenn die Pumpe so platziert wird, das man sie jeder Zeit erreichen kann. Das gilt ebenfalls. für die Fontänen, wenn man den Aufsatz wechseln möchte.

Fortsetzung...

Im Gegensatz zu Seerosen mögen Fische sehr gerne das sauerstoffreichen Wasser um der Fontäne. Seerosen können durch ständige Benetzung Schaden nehmen. Ihnen ist ein sonniger, geschützter Bereich abseits des Springbrunnens zu zuteilen.

© 2019 by Waterkeep   -   Kontakt · Anfahrt · Datenschutzerklärung · Impressum