Waterkeep
...und Ihre Pflanzen sind glücklich.
Start  ≈  Waterkeep©  ≈  Enzyklopädie  ≈  Produkt-Info  ≈  Anwendungs-Anleitung  ≈  Referenzen  ≈  Shop  ≈  FAQ  ≈  Login
 TEICHANLAGEN 

Wissenswertes
Entwurf & Planung
›› Planung
›› Allgemeines
›› Entwurf
›› Wasserzonen
›› Teichbepflanzung
Technik
›› Allgemeines
›› Pumpentechnik
›› Wasserspiele & Fontäne
›› Filter
›› Teichbeleuchtung
Wasser
TEICHPFLEGE
›› KONTROLLE
›› TYPISCHE PROBLEME IM TEICH
Enzyklopädie
‹‹ zurück
Wissensdatenbank

Teichfilter unterstützen die Selbstreinigungskräfte

Den meisten Teichbesitzern macht trübes Wasser zu schaffen. Im Frühjahr und Herbst kommt es in natürlichen Gewässern zur natürlichen Trübung, die von den Algen kommt und alleine wieder verschwindet. Gegenmaßnahmen sind erst nötig, wenn ein ungehemmtes Algenwachstum und eine ständige Trübung eintritt.

In einem neu angelegten Teich kommt es anfänglich zu starkem Algenwachstum, da der Sauerstoff- und Nährstoffgehalt auf Grund des frischen Wassers sehr hoch ist. Das Wasser klärt sich in der Regel von selbst, wenn der Teich nur mit Pflanzen besetzt ist. Ist ein Fischbestand vorhanden, dauert dieses etwas länger. Hier helfen Teichfilter bei der Selbstreinigung des Wassers.

Bei kleinen Teichen...
Bei kleineren Teichen reicht in der Regel ein mechanischer Filter vollkommen aus. Dieser wird von einer separaten Filterpumpe oder einer Springbrunnenpumpe betrieben. Er filtert mit Hilfe eingelegter Schaumteile Verschmutzungen aus dem hindurchfließenden Wassers.
Trübes Wasser...

Im Handel sind auch Zusatzstoffe, die das Algenwachstum verringern und die Trübung beseitigen zu erhalten.

Weiß man allerdings nicht den Grund der Trübung, helfen Mittel nur eine kurze Zeit. Damit ein stabiles Gleichgewicht des Teichwassers entstehen kann, ist es daher wichtig, die Selbstreinigungskräfte zu unterstützen.

Echt wirksam...
Besonders wirksam sind Wasserfilter. Diese sind in zwei Varianten erhältlich. Als erstes ein Saugfilter mit eigener Pumpe, die im Teich platziert werden kann und als zweites ein Druckfilter, der außerhalb des Teiches seinen Platz findet und mit einer externen Pumpe betrieben wird. Biologische Filter enthalten eine Schaummatte gegen mechanische Verunreinigungen.
Funktionsweise...

Trübstoffe des Wassers werden von einem Granulat des Filters aufgefangen und werden von Millionen von Bakterien in Nährstoffe für die Teichpflanzen umgewandelt So wird der Stickstoffkreislauf von den Mikroorganismen in Gang gehalten.

Die Bakterien im biologischem Teichfilter sind auf eine kontinuierliche Wasserversorgung angewiesen. Bei akuter Trübung sollte die Pumpe , bis das Teichwasser wieder klar ist, ununterbrochen laufen, damit sich das Gleichgewicht stabilisiert.

Fortsetzung...
Eine optimale Filterung wälzt das Wasser in 2-6 Stunden einmal um. Ist man im Besitz eines Teiches, mit einer Größe von 3x3m, benötigt man eine Pumpe, die ca. 2000Liter in der Stunde bewegt. Optimal ist es, wenn Pumpe und Druckfilter möglichst weit von einander aufgestellt sind. So kann zwischen beide Komponenten eine leichte Strömung entstehen.
© 2019 by Waterkeep   -   Kontakt · Anfahrt · Datenschutzerklärung · Impressum