Waterkeep
...und Ihre Pflanzen sind glücklich.
Start  ≈  Waterkeep©  ≈  Enzyklopädie  ≈  Produkt-Info  ≈  Anwendungs-Anleitung  ≈  Referenzen  ≈  Shop  ≈  FAQ  ≈  Login
 GARTENANLAGEN 

WISSENSWERTES
ENTWURF & PLANUNG
›› PLANUNG
›› ENTWURF
›› VORSCHRIFTEN
GARTENARTEN
›› Atrium-
›› Stadt-
›› Vor-
›› Natur-
›› Japanischer-
›› Kräuter-
›› Wasser-
›› ›› Wissenswertes
›› Gemüse-
›› Obst-
›› ›› Wissenswertes
›› Dach-
›› ›› WISSENSWERTES
›› Landhaus-
›› Stein-
GARTENWERKZEUG
›› GARTENWERKZEUG UND -GERÄTE
›› MOTORISIERTE GARTENGERÄTE
Enzyklopädie
‹‹ zurück
Wissensdatenbank

Allgemeines...

Von großen und kleinen Bäumen: Findet man ein altes Anwesen, so hat es mit Sicherheit einen großen Obstgarten, den Besuchern meist vorbehalten wird. Zwischen ehemaligen Stallungen und Scheunen liegt in der Regel der „Grasgarten“ mit riesigen Walnuß– und Obstbäumen, mit weit ausladenden Süßkirschen und Holunder am Gemäuer. Da es hier Obst in Hülle und Fülle gibt, ist es nicht weiter schlimm, wenn ein dicker Ast dem Baumhausbau zum Opfer fällt.

Da der Kauf von alten Bauernhäusern wieder in Mode gekommen ist, ist nur zu hoffen dass der neue Eigentümer den Obstgarten mit seinem alten Bestand erhalten wird. Denn mit einem noch so gutem Willen ist es nicht möglich einem oft über Generationen gewachsenen Naturgarten neu anzulegen.

Fortsetzung...
Ist man jedoch im Besitz von einem kleinen Hausgarten, muss man wohl oder übel Kompromisse schließen. Da nur wenig Platz vorhanden ist, sollte man auf niedrige Baumformen zurückgreifen, die auch nur wenig Platz beanspruchen. Ein Apfelhochstamm, bei dem das Astwerk erst in 2m Höhe beginnt, hat im ausgewachsenen Zustand einen Kronendurchmesser von ca. 10-12m

Ist man bereit so viel Platz zu opfern, müssen einige Nachteile beachtet werden: Die großen Sorten sind in der Regel auf Sämlinge gewachsen und brauchen daher zehn oder sogar mehr Jahre, bis sie in Vollertrag kommen. In früheren Zeiten pflanzte der Vater einen Baum für seinen Sohn, weil die nächste Generation erst in den Genuss des vollen Ernteertrags kam.

Nur meist kam dann schon ein neues Problem. Wohin mit den zehn oder 15 Zentnern Obst? Und das sogar in einem sehr eng begrenztem Zeitraum. Je nachdem ob man frühe oder späte Sorten gesetzt hatte. Pflanzenschutzmaßnahmen, Rückschnitt und auch die Ernte sind daher nur mit großen Leitern zu verrichten.

Niedrige Baumsorten...

Die Vorteile der kleinen Baumformen von Spindeln und Büschen liegen dabei klar auf der Hand. Denn der früher sehr viel verwendete Halbstamm mit seinen ca. 1 – 1,20 m Höhe unter dem Astgerüst ist zwar niedriger als der Hochstamm, ist aber durchaus mit diesem vergleichbar.

So bleiben für den Hausgarten Busch– und Spindelbäume mit ihrer Stammhöhe von ca. 40-60cm und ihrer geringen Kronenausdehnung.

Im Vergleich...
Dort, wo ein Hochstamm gepflanzt wird, finden 10 Spindelsträucher ihren Platz. Das bedeutet, zehn verschiedene Sorten und Arten mit verschiedenen Fruchteigenschaften und unterschiedlichen Reifezeiten.
Im zweiten Jahr kommen Apfelbäumchen auf schwach wachsendem Unterlage zur Ernte. Ein oder zwei Jahre länger dauert das bei Birnen, die auf oft verwendeten Unterlage der Quitte A gezogen sind. Daher werden diese Apfelbäumchen meist nicht größer und breiter als 2,50 m.

Gut geeigneter Boden und gute Pflege vorausgesetzt, kann man durch richtigen Schnitt Formen erzielen, die trotz geringem Pflanzabstand von 1,50m eine Ernte von 30-40 kg bringen. Das hat den Vorteil, dass man zur Ernte nicht mal eine kleine Haushaltsleiter benötigt und auch der Schutz mit Netzen vor hungrigen Vögeln ist nicht nötig.

© 2019 by Waterkeep   -   Kontakt · Anfahrt · Datenschutzerklärung · Impressum