Waterkeep
...und Ihre Pflanzen sind glücklich.
Start  ≈  Waterkeep©  ≈  Enzyklopädie  ≈  Produkt-Info  ≈  Anwendungs-Anleitung  ≈  Referenzen  ≈  Shop  ≈  FAQ  ≈  Login
 TEICHANLAGEN 

Wissenswertes
Entwurf & Planung
›› Planung
›› Allgemeines
›› Entwurf
›› Wasserzonen
›› Teichbepflanzung
Technik
›› Allgemeines
›› Pumpentechnik
›› Wasserspiele & Fontäne
›› Filter
›› Teichbeleuchtung
Wasser
TEICHPFLEGE
›› KONTROLLE
›› TYPISCHE PROBLEME IM TEICH
Enzyklopädie
‹‹ zurück
Wissensdatenbank

Kontrolle und Pflege...

In der schönen Jahreszeit schaut jeder Teichbesitzer fast täglich nach seinem liebevoll angelegten Teich. Bei einem täglichen Kontrollgang wird kontrolliert, ob durch sommerliche Verdunstung Frischwasser nachgefüllt werden muss. Handelt es sich um einen Zierfischteich, kann in kleinen Mengen gefüttert werden.

Hierbei kann zusätzlich die Gesundheit der Tiere überprüft werden. Sollten Sie Krankheiten an einem der Tiere feststellen, sollten Sie dieses mit einem Kescher heraus nehmen und in ein separates Becken setzen.

In der Regel sollte einmal in der Woche der pH-Wert und die Temperatur gemessen werden. Algen und Wasserlinsen können bei zu starken Auftreten abgefischt werden. Ebenfalls entfernt werden sollten vergilbte, abgestorbene und kranke Pflanzenteile.

Fortsetzung...
Einmal im Monat sollten Springbrunnenpumpen und Filter kontrolliert und wenn nötig gereinigt werden. Spätestens dann, wenn Sie ein deutliches Nachlassen der Pumpenleistung feststellen können, ist eine Reinigung dringend nötig. Doch bevor Sie dies machen ist es wichtig, dass Sie vorher den Netzstecker heraus ziehen. Anschließend nehmen Sie die Pumpe an den vorgesehenen Haltegriffen aus dem Wasser. Sie sollten niemals die Teichpumpe an seinem Anschlusskabel ziehen oder sogar tragen.

Bei der Reinigung wird zunächst das Gehäuse gesäubert. Anschließend wird das Einlaufsieb entfernt, durchgespült und dann den dahinter liegenden Filterschwamm. Um den Rotorraum zu reinigen, wird ein Gartenschlauch auf den Auslassstutzen gesetzt und dann gründlich durchgespült. Springbrunnenpumpen mit Teichfilter verschmutzen weniger stark und müssen nicht allzu oft gereinigt werden.

Im Winter...

In den Wintermonaten können Sie, wenn keine Gefahr des Einfrierens besteht, die Teichpumpe ohne große Probleme im Wasser lassen. Durch ständigen Betrieb hält sie sich durch Motorwärme weitgehend eisfrei und versorgt den Teich weiterhin mit ausreichend Sauerstoff.

Bei Pumpen, die man im Winter aus den Wasser nehmen muss, sollte man die Düsen abmontieren und sie in einen Wasser gefüllten Eimer stellen. Sollten Sie bei der Reinigung Kalkablagerungen feststellen, so können Sie dem Wasser einen Spezialreiniger hinzugeben. Niemals sollte eine Pumpe trocken überwintert werden, da sonst Lager und Dichtungen spröde werden können.

Der Filter...
Je nach Belastung des Wassers verschmutzen Teichfilter mehr oder weniger schnell. Stellen Sie einen Rückgang des Rückflusses fest, müssen Filtermatten oder –schwämme gründlichst ausgespült werden.

Handelt es sich um einen Bio-Filter muss das Granulat ebenfalls gereinigt werden. Sollte dabei eine starke Verkrustung des Granulats festgestellt werden, muss es komplett erneuert werden.
Teichpflege im Wechsel der Jahreszeiten...

Im Frühjahr ist als erstes zu prüfen, ob alle Pflanzen und Tiere den Winter überstanden haben. Sollten Sie tote Frösche oder sogar Fische feststellen, sind diese sofort zu entfernen. Nachdem der Schnee geschmolzen ist, können abgestorbene Pflanzen und Pflanzenteile weggeschnitten werden, ebenfalls ein zu üppiger Wuchs von Schilf und Binsen. Damit nicht Frösche oder Kröten beim Laichen gestört werden, wenn sie im Frühjahr an den Teich siedeln, sollten diese Arbeiten abgeschlossen sein.

Im Sommer...
In den Sommermonaten sind Algen und Wasserlinsen ständig abzufischen. Wegen der warmen Temperaturen ist die Temperatur regelmäßig zu messen und wenn nötig verdunstetes Wasser frisch aufzufüllen. Um Sauerstoffmangel vorzubeugen, ist die Springbrunnenpumpe ständig in Betreib zu halten.

Wenn Pflanzen sich im Laufe des Sommers zu stark ausbreiten sollten, können diese auch im Sommer zurückgeschnitten werden, bevor sie den ganzen Teichbereich überwachsen.
Im Herbst...

Um im Herbst zu verhindern, dass große Mengen Laub in den Teich fallen, ist es von Vorteil ein Netz über das Wasser zu spannen. Möchte man allerdings kein Netz benutzen, sollte das Laub regelmäßig entfernt werden. Abgestorben Seerosenblätter sind ebenfalls zu entfernen, wenn man sie erreichen kann. Das Entfernen von Röhricht und Pflanzenstiele sollten vermieden werden, da in ihnen sehr viele Insektenlarven überwintern.

Haben sie in Ihrem Teich exotischen Pflanzbestand, ist dieser vor den ersten Frösten aus dem Wasser zu nehmen und im Kübel oder Zimmerteich zu überwintern.

Im Winter...
In den Wintermonaten ist es wichtig Pflanzen und Tiere in Ruhe zu lassen . Hacken Sie bei Frost bitte niemals die Eisschicht auf. Die Tiere haben ihren Stoffwechsel durch die niedrigen Temperaturen weitgehend herunter gesetzt, so dass zusätzlicher Sauerstoff nicht gebraucht wird. Ohnehin ist der Sauerstoffgehalt des Wassers relativ hoch.
© 2019 by Waterkeep   -   Kontakt · Anfahrt · Datenschutzerklärung · Impressum