Waterkeep
...und Ihre Pflanzen sind glücklich.
Start  ≈  Waterkeep©  ≈  Enzyklopädie  ≈  Produkt-Info  ≈  Anwendungs-Anleitung  ≈  Referenzen  ≈  Shop  ≈  FAQ  ≈  Login
 ZIMMERPFLANZEN 

Wissenswertes
Pflege
›› Bewässerung
›› Pflanzsubstrate
›› Das Umtopfen
›› Häufige Pflegefehler
›› Schnitt
›› Dünger
Standort
Vermehrung
Wichtiges
Enzyklopädie
‹‹ zurück
Wissensdatenbank

Allgemeines...

Geschwächte Pflanzen sind ein gefundenes Fressen für Schädlinge aller Art. Überall sitzen versteckt in der Erde Pilze mit Viren und Bakterien und beißende und saugende Insekten, die nur darauf warten zum Angriff über zu gehen.

Doch die meisten Pflanzen gehen nicht ein, weil sie vernachlässigt werden, sondern weil es ihre Besitzer meistens zu gut mit ihnen meinen. Sie werden “ertränkt“, “überfüttert“ oder es wird ihnen zu viel Sonne zugemutet.

Gießfehler...
So manche Pflanze ist wegen zu viel, zu hartem oder zu kaltem Wasser bereits auf der Strecke geblieben. Sollte dann auch noch das Abzugsloch verstopft sein, kann sich Staunässe bilden, die eine Voraussetzung für die gefährliche Wurzelfäule ist.
Vor dem Gießen gilt zu prüfen, ob die Pflanze überhaupt Wasser benötigt.

-Auch wenn die Erde oben trocken ist, bedeutet das nicht unbedingt, daß man gießen muß.

-Gießen Sie Ihre Pflanzen nicht am Abend, sondern morgens!
Falscher Standort...

Bevor man sich seine Wohnung oder sein Haus begrünen möchte, sollte man sich vorher gut beraten lassen, welche Pflanze welche Licht- und Temperaturansprüche hat.

Sonnenhungrige Arten bekommen meist zu wenig, schattengewöhnte Pflanzen meist zu viel Licht. Wärmebedürftige Pflanzen stehen zu kalt, kälteliebende stehen zu warm.

Ebenfalls können starke Temperaturschwankungen den Pflanzen schaden. Wärmeliebende Pflanzen sollte nicht in einem zugigem Treppenhaus und kälteliebende nicht in der Nähe einer Heizung stehen.

Lebenswichtig - Luft
Eine sehr große Rolle spielt die Qualität der Luft. Die meiste Zimmerpflanzen mögen keine Heizungsluft, Zugluft oder mit Rauch oder anderen Schadstoffen versetzte Luft. (Ausdünstungen aus Möbeln oder Textilien)

Damit zwischen den einzelnen Pflanzen genügend Luft zirkulieren kann, sollten sie nicht zu dicht nebeneinander gestellt werden. Stehende Luft fördert Pilzinfektionen.

Richtige Substrate und Gefäße...

Zu kümmerlichen Pflanzen kann die falsche Topfgröße und auch ein falschen Substrat führen. Ebenfall Krankheitserreger kann ein muffiges oder verdichtetes Substrat sein.

Die Topfgröße ist richtig, wenn an jeder Seite des Ballens noch ca. 3cm Substrat hinein passen. Die Erde sollte gelegentlich mit einer Gabel vorsichtig aufgelockert werden und Moos, Schimmel oder andere Ablagerungen sind zu entfernen.

Zu wenige oder zu viele Nährstoffe...
Wichtig ist, das die Zusammensetzung des Düngers stimmt, denn zu viel oder zu wenig Nährstoffe sind gleichermaßen schädlich.

Wird über längere Zeit gedüngt und die Vegetationspausen nicht beachtet, kann die Pflanze weich werden und ist anfällig für Schädlinge und andere Krankheitserreger.

Pflanzen brauchen Ruhe...

Pflanzen benötigen, entsprechend den Jahreszeiten an ihrem natürlichen Standort, eine Ruhepause. Bei uns sollten sie in dieser Zeit an einen kühleren Ort gestellt. Wenig gegossen und gedüngt werden. Gibt man ihnen diese Ruhephase nicht, sind sie anfällig für Krankheiten.

Pflanzen mögen es sauber...
Beliebte Tummelplätze für Krankheiterreger sind verwelkte Blüten und Blätter. Daher sollte jedes verwelkte oder abgestorbene Pflanzenteil mit einen scharfen Messer entfernt werden. Die Schnittstellen sollten mit Holzkohlepulver desinfiziert werden.

Das benutzte Messer sollte nach dem Gebrauch ebenfalls desinfiziert werden, da sich sonst über die Schnittstellen bei anderen Pflanzen Krankheiten übertragen können.
Kontrolle...

In den meisten Fällen können Pflanzen gerettet werden, wenn man Schädlinge oder Pilzbefall frühzeitig entdeckt. Damit eine Rettung erfolgen kann, sollten die Pflanzen einmal in der Woche genauestens untersucht werden. Dabei ist die Blattunterseite nicht zu vergessen. Sollten Sie etwas entdecken, nehmen Sie es genau unter die Lupe.

Verändert sich der Wuchs oder Austrieb und es sind keine äußerlichen Schäden festzustellen, sollten Sie sich den Wurzelballen genauer ansehen.
Kranke Pflanzen sollte in einen anderen Raum gestellt werden, damit sie ihre Zimmergenossen nicht anstecken kann.

© 2019 by Waterkeep   -   Kontakt · Anfahrt · Datenschutzerklärung · Impressum