Waterkeep
...und Ihre Pflanzen sind glücklich.
Start  ≈  Waterkeep©  ≈  Enzyklopädie  ≈  Produkt-Info  ≈  Anwendungs-Anleitung  ≈  Referenzen  ≈  Shop  ≈  FAQ  ≈  Login
 GRÄSER 

Wissenswertes
Vermehrung
Verzeichnis von A - Z
›› A
›› B
›› C
›› D
›› E
›› F
›› G
›› H
›› I
›› J
›› K
›› L
›› M
›› N
›› O
›› P
›› Q
›› R
›› S
›› T
›› U
›› V
›› W
›› X,Y,Z
Enzyklopädie
‹‹ zurück
Wissensdatenbank

Allgemeines

Die Blüten der Gräser werden fast immer vom Wind bestäubt. Sie brauchen daher weder auffallend noch groß zu sein. Meist stehen sie in kleinen Blütenständen zusammen, die man Ährchen nennt und die von Hüllspelzen (= trockenhäutigen Blättchen) geschützt sind. Die Ährchen sitzen bei den Rispengräsern an langen verzweigten Stielen, beim Hafer deutlich sichtbar, bei den Ährengräsern sitzen sie unmittelbar an der Hauptachse (Gerste). Die Ährchen selbst bestehen aus einer Deckspelze und einer Vorspelze. Die Deckspelzen wie auch die Hüllspelzen laufen oft in borstenförmigen Fortsätzen aus, den Grannen. Diese sitzen beim Hafer auf dem Rücken und bei der Gerste an der Spitze.


Fortsetzung...
Der männliche Pollen wird in den 3 Staubgefäßen gebildet, die meist ziemlich weit aus dem Ährchen heraushängen und leicht vom Wind erfaßt werden.
Die Narben, die Pollen auffangen (jeweils 2), sind flaumig. Der Fruchtknoten ist oberständig, er enthält eine einzige Samenanlage. Aber auch die Frucht ist etwas Besonderes. Sie enthält sehr viel der Nährsubstanzen, aus denen das neue Pflänzchen seine Zellen aufbaut, und zwar innen Stärke und außen Eiweiß. Das ist der Grund, weshalb Gräser für die Ernährung von Tieren und Menschen eine so außerordentlich große Rolle spielen. Aber es gibt noch einen zweiten: Gräser vermehren sich nicht nur durch Samen, sondern im ganz großen Maße durch vegetative Triebe.
Vegetative Vermehrung

Eine Wiese, die geschnitten oder abgeweidet wird, zeigt, dass dicht über dem Boden immer noch Erneuerungsknospen erhalten bleiben, aus denen nun die Pflanze vollständig nachwächst.

Kurz vor der Blüte werden keine neuen Triebe und Blätter mehr gebildet, stattdessen strecken sich die Stengel mit den Ähren und erscheinen an der Oberfläche. Nach der Reife stirbt der Halm ab, bei ausdauernden Arten entstehen aus den Seitentrieben neue Pflanzen. Gräser sind eine sehr alte Pflanzengruppe.

© 2019 by Waterkeep   -   Kontakt · Anfahrt · Datenschutzerklärung · Impressum